Omikronwelle flacht in DO ab – „Leider lassen sich immer weniger Erwachsene impfen“ – Ü2000-Inzidenz im Kreis Unna

0
263
© halfpoint/123RF.com

Die Omikron-Infektionszahlen in Dortmund gehen weiter zurück, berichtete am Dienstag, 15. Februar, der Verwaltungsvorstand.

Doch die Dortmunder werden ebenso wie die Bürger im Kreis Unna  immer impfmüder. Bericht HIER

Heute hat die Gesundheitsbehörde 1.200 neue Fälle aufgenommen. Die Zahlen spiegeln derzeit aufgrund des hohen Infektionsgeschehens nicht die tatsächliche Lage wider.

Verstorben ist ein 79 Jahre alter Mann aus Selm am 12. Februar mit dem Status „ungeimpft“.

Aktuell befinden sich 104 Patienten in stationärer Behandlung. (12 auf Intensivstationen, d. Red.). Der 7-Tages-Inzidenzwert liegt aktuell bei 2062,4.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here