Inzidenz im Kreis kratzt an 300 – Klinische Fälle sinken Richtung 30 – 3 weitere Verstorbene, eine aus Unna

0
815
Symbolbild Corona, Tests, Masken - c/o Rinke

Die Entwicklung der Neuinfektionen und der schweren, klinisch behandlungsbedürftigen Covid-Verläufe ist im Kreis Unna weiterhin gegenläufig. Die Inzidenz steigt – die Zahl Schwerkranker sinkt. Leider meldet der Kreis zugleich weitere Verstorbene.

Heute (10. 1.) und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde 432 neue Fälle und drei weitere Todesfälle gemeldet worden.

  • Verstorben ist eine 84 Jahre alte Frau aus Schwerte am 6. Januar mit dem Status „ungeimpft“.
  • Ebenfalls am 6. Januar verstarb eine 89-jährige Frau aus Holzwickede mit dem Status „geimpft“.
  • Mit unbekanntem Impfstatus verstarb eine 74 Jahre alte Frau aus Unna am 7. Januar.

26.982 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 1.988. Aktuell befinden sich 32 Patienten in stationärer Behandlung.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 296,48.

Weitere Omikron-Fälle

Im Kreis Unna gibt es 81 weitere bestätigte Omikron-Fälle des Coronavirus.

Quelle und weitere Tabellen: Kreis Unna.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here