Unterschriften für Eishallen-Bürgerentscheid beisammen

1
809
Eishalle Unna - Archivbild, c/o Rinke

Mindestens 3000 Unterstützungsunterschriften sind bis Dienstag, 21. 12., für die Eishalle zu erbringen, damit ein zweiter Bürgerentscheid für die Sanierung und den Erhalt der Halle durchgeführt werden muss.

Unna.braucht.Eis hat diese benötigte Unterschriftenzahl beisammen.

Am heutigen Dienstag um 15 Uhr wird die BI die Listen an Bürgermeister Dirk Wigant überreichen. Sobald die Unterschriften geprüft sind (es durften nur ab 16-Jährige mit Erstwohnsitz Unna unterschreiben), muss binnen 3 Monaten der Bürgerentscheid erfolgen.

Den ersten vom Mai 2019 hatte der Stadtrat allerdings einkassiert – wegen Unfinanzierbarkeit der Sanierung. UbE schätzt die Kosten auf 5 Millionen, die Stadt auf 12 Millionen.

Wie berichtet, regt Bürgermeister Dirk Wigant an, dass der Rat parallel zum Bürgerentscheid für den Erhalt der alten Halle einen Ratsbürgerentscheid für eine neue Traglufthalle auf den Weg bringt.

UPDATE, hier der Bericht über das Ergebnis und die Übergabe

1 KOMMENTAR

  1. Sollte das mit der Eishalle in Unna so weitergehen, dann kostet die Sanierung bald mehr als die Elbphilharmonie in Hamburg und dauert länger als der BER in Berlin.
    Alle Firmen, welche so eine Sanierung durchführen, warten schon händeringend auf weitere Maßnahmen, um die Preise noch weiter anzuheben.
    Wo bitte soll das alles hinführen, wenn ein Neubau dann nur einen Bruchteil dessen kostet, was eine Sanierung verschlingen würde.
    Anschließend werden Gebühren und Steuern wieder angehoben und alle wundern sich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here