Stadtwerke Unna verteuern Gas und Strom ab April – 5% Strom, 20 % Gas – Bestandskunden profitieren

0
2066
Wärme, Heizung - Symbolbild RB

„Stadtwerke Unna beim Preisvergleich auf Platz 1 – Stabile Erdgaspreise während der gesamten Heizperiode“:

Diese Kunde kommt am Dienstag, 30. November, von den Stadtwerken Unna.

„Während sehr viele Energieanbieter ihre Preise erhöhen, geben die SWU für die kommende Heizperiode Entwarnung. Sowohl die Strom- als auch die Erdgaspreise bleiben aufgrund langfristig geplanter Beschaffung zunächst stabil.“


Und es gebe noch eine gute Nachricht für alle Stadtwerke-Kunden: „Derzeit bietet niemand in Unna Strom und Erdgas günstiger an als die Stadtwerke.“

Jedoch ist aufgeschoben leider nicht aufgehoben.

„Zum 01.04.2022 werden dann aber auch die Stadtwerke Unna dem allgemeinen Markttrend folgen müssen: Ungefähr 5 % mehr beim Strom und 20 % mehr beim Erdgas.“

Diese Verteuerung entspricht in etwa der Kostenanhebung anderer Stadtwerke, so etwa den Stadtwerken Fröndenberg-Wickede.

Die Stadtwerke Unna sehen ihre Kunden dennoch klar im Vorteil. Denn, „ab April wird nur noch sehr wenig geheizt, die
Preiserhöhung dürfte sich also zum Jahresende 2022 noch nicht sehr deutlich bemerkbar machen.“

Im Moment zeige sich, dass die „langfristige, vernünftige Beschaffungsstrategie der Stadtwerke der richtige Weg war“, erklärt Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der SWU.

Auf Dauer könnten sich aber die SWU dem Markttrend nicht entziehen.

„Die Stadtwerke Unna gestalten eine bezahlbare Energiewende aktiv mit. Dazu gehören ein intelligenter und langfristiger Einkauf von Energie, der Ausbau erneuerbarer Energien in der Region und innovative Produktangebote für die Kunden wie zum Beispiel unser EnergieDach, die Photovoltaikanlage fürs Eigenheim. Auch für die Modernisierung der Heizunganlage haben wir das passende Produkt für unsere Kunden. Des Weiteren bieten wir im Bereich der E-Mobilität Lademöglichkeiten für zu Hause, mit lokalen Autohäusern Top-Angebote im E-Car-Leasing und unser E-Car-Sharing-Fahrzeug u. a. an.“

Günstigere Preise gelten für Bestandskunden

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen. Angesichts stark steigender Preise bei den Wettbewerbern wollen zurzeit viele Kunden von anderen Versorgern zurück zu den Stadtwerken Unna.

Für diese Kunden müssten die Stadtwerke derzeit teuer nachkaufen. „Neuen Kunden können wir im Moment nur die aktuellen Marktpreise anbieten“, so Schäpermeier. „Alles andere wäre unfair gegenüber denen, die uns seit Jahren treu sind.“ Für die bestehenden Kunden hätten die Stadtwerke Unna nämlich eingekauft, als Strom und Gas noch deutlich günstiger war. Jetzt profitierten sie davon.

Pressemitteilung Stadtwerke Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here