Bus statt Zug: Mehrere Bahnbaustellen im Kreis Unna

0
276
Symbolbild / Quelle Archiv Rundblick

Die Deutsche Bahn (DB) kündigt neue Baustellen an – betroffen sind im Kreis Unna drei Regionalbahnlinien in der zweiten Herbstferienwoche plus dem vorausgehenden Wochenende, also in der Zeit von Freitag, 15. Oktober (23 Uhr) bis Montag, 25. Oktober (4:30 Uhr).

Auf dem Bauprogramm stehen Modernisierungsarbeiten an einer Eisenbahnbrücke in Dortmund-West. Außerdem beginnt die Bahn mit der Modernisierung der beiden Bahnübergänge „Mergelteichstraße“ und „Am Rombergpark“ in Dortmund-Renninghausen. Hier finden zunächst Kabeltiefbauarbeiten statt, ehe die beiden Anlagen in den nächsten Monaten komplett neu gebaut werden. In diese beiden Projekte investiert die Bahn über 2,5 Millionen Euro.

Die Bauarbeiten führen zu folgenden Einschränkungen im Zugverkehr:

Die Züge der Linie RB 52 werden zwischen Dortmund Hbf und Hagen Hbf mit geänderten Fahrzeiten und ohne Zwischenhalt umgeleitet. Als Ersatz für die ausfallenden Zwischenhalte verkehren Busse. „Bitte beachten Sie auch den weiterhin bestehenden, unwetterbedingten Schienenersatzverkehr zwischen Hagen und Lüdenscheid“, betont die Bahn.

Die Züge der Linie RB 53 fallen zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Hörde aus. Als Ersatz verkehren Busse. Am Wochenende 23./24. Oktober fallen die Züge zwischen Dortmund Hbf und Iserlohn aus. Auch hier verkehren als Ersatz Busse.

Die Züge der Linie RE 57 werden zwischen Dortmund Hbf und Fröndenberg umgeleitet. Die Halte in Dortmund-Signal-Iduna Park, Dortmund-Hörde und Dortmund-Aplerbeck Süd entfallen. Zusätzlich halten die Züge in Schwerte. Fahrgäste zu den ausfallenden Unterwegshalten nutzen bitte die Züge bzw. den eingerichteten Schienenersatzverkehr der Linie RB 53.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar.

„Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden“, bittet die Bahn um Verständnis.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here