Stadt entdeckt Kurpark als Klimafaktor: Neue Bäume, dauerhaft Kümmerer und jährlich 30.000 €

0
464
Der Kurpark im Spätsommer 2021. (Foto Rinke)

Mit Unnas Kurpark geht es aufwärts, und in diese Richtung soll es weitergehen.

Die grüne Lunge im einstigen Kurbad Königsborn bekommt eine regelmäßige finanzielle Grundausstattung für Pflege und weitere Verschönerungen sowie einen dauerhaften „Kümmerer“. Michael Witthüser soll nicht nur temporär, sondern langfristig der Ansprechpartner und Hauptverantwortliche für den Kurpark sein.

Nicht zuletzt unterstreicht die Stadtverwaltung in ihrem ersten Zwischenfazit auch die Bedeutung des Kurparks für das Thema unserer Tage – den Klimaschutz:

„Schon im Klima- und Lufthygiene-Gutachten aus dem Jahr 1993 wird der Park aufgrund seiner Klimaausgleichsfunktion hervorgehoben. Von ihm geht eine „bioklimatisch wichtige Abweichung des Mikroklimas durch Dämpfung der Klimaparameter des Strahlungs- und Feuchtehaushaltes“ aus. Zudem kann durch die „Erholung vor der Haustür“ im gewissen Umfang PKW-Verkehr vermieden werden.“

Die SPD-Fraktion hatte wie berichtet zum Beginn der neuen Ratsperiode zwei Anträge für den Park vorgelegt. Zum einen sollte die Verwaltung Zukunftsperspektiven für den Kurpark erarbeiten und zum anderen ein Sofortprogramm auflegen, um die Aufenthaltsqualität im doch arg vernachlässigten Park kurzfristig zu erhöhen.

In einem Zwischenbericht zog die Stadtverwaltung in der letzten Ratssitzung die Bilanz: Es hat sich schon vieles zum Besseren verändert.

Michael Witthüser (l.) ist seit März Ansprechpartner bei der Stadt Unna für den Kurpark. Bürgermeister Dirk Wigant möchte auf diesem Weg das große Grün-Areal wieder aufwerten. (Foto: Stadt Unna)

Zum 01.03.2021 hatte der Bürgermeister wie berichtet offiziell einen „Kurparkkümmerer“ bestellt. Michael Witthüser fungiert seither als Ansprechpartner für Unnas Bürger in allen Belangen rund um den Kurpark.

Es folgten Begehungen mit einigen Ratsfraktionen, weitere Begehungen für alle Parteien sind geplant. „Ziel dieser Vorort-Termine ist es, Probleme zu benennen und der Verwaltung die Pflege bzw. die jeweilige Maßnahme zu erläutern“, erklärt die Verwaltung.

Die in den diesjährigen Haushalt erstmals zusätzlich eingestellten 30.000 € für bessere Pflege des Kurparks wurden und werden in Zusammenarbeit mit dem Beschäftigungsprojekt „Natur und Umwelt“ zielgerichtet eingesetzt. Der Fachbereich Umwelt arbeitet bei diesem Projekt mit der Werkstatt im Kreis Unna zusammen.

„Inzwischen sind 96 Bänke und 36 Papierkörbe vorhanden“, so die Bestandsaufnahme. Heißt:

  • Neue und größere Abfallbehälter werden zeitnah an der Hauptwegeverbindung angebracht.
  • Bänke sind ausreichend vorhanden, Beschädigungen werden unmittelbar repariert.
  • Die verdreckten und teils mit Graffiti beschmierten Informations- und Hinweistafeln werden gereinigt.
  • Für den Herbst sind Baumneupflanzungen geplant.
  • Sicherheitsaspekte werden mit dem Ordnungsamt abgestimmt, um in ein Sicherheitskonzept einzufließen.

„Die bisher getroffenen Maßnahmen haben ein weitgehend positives Echo in der Bevölkerung und der Politik hinterlassen“, zieht die Stadt ein zufriedenes Zwischenfazit. Um den erreichten Pflegestandard zu erhalten, werden in den Haushaltsplanjahren 2022 und Folgende dauerhaft jährlich 30.000 Euro eingestellt.

Fotos S. Rinke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here