Heiß auf Eis – 10. Kamener Winterwelt in Vorbereitung

0
128
Kamener Winterwelt - © KamenWeb.de www.kamener-winterwelt.de

Aktiv sein auf der Kamener Winterwelt / Anmeldungen für die GSW Stadtmeisterschaften ab kommenden Montag:

Die Vorbereitungen für die 10. Kamener Winterwelt laufen auf Hochtouren. Bekanntermaßen musste die beliebte Veranstaltung im vergangen Jahr coronabedingt leider ausfallen. Jetzt wurde die Lieferung der Eisbahn beauftragt.

Das Organisationsteam rund um Wirtschaftsförderungsdezernentin Ingelore Peppmeier arbeitet an der Umsetzung eines ansprechenden Veranstaltungs-konzeptes. Zentrales Element ist dabei die 10. GSW-Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen. Wer daran teilnehmen möchte, kann hierzu seine Anmeldung in der Zeit vom 04. bis 15. Oktober, 12 Uhr, abgeben. Dies kann per E-Mail an winterwelt@stadt-kamen.de oder telefonisch unter 02307 148-1302 geschehen.

Als Ansprechpartnerin gibt Christina Barthel Auskünfte und Informationen rund um die Veranstaltung.

Noch wird an den Detailfragen gearbeitet. Fest steht jedoch bereits der Termin des Finaltages am Freitag, 17. Dezember. Für die Finalrunde qualifizieren sich die jeweiligen Bahn-Ersten der Vorrundenspieltage. Für die Vorrunden sind je nach Teilnehmerfeld bis zu zwölf Spieltage angedacht. Die Spieltage werden jeweils um 18 Uhr beginnen.

Terminplanung: 22.-24.11., 29./30.11. und 01., 02. und 06. bis 09.12. sowie 13.12.

Der Turniermodus berücksichtigt selbstverständlich die dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen. Das Organisationsteam ist davon überzeugt, erneut ein Turnier ausrichten zu können, das Freude, Spaß und Spannung bietet.

Alle, die mitmachen möchten, sollten sich den 4. Oktober als Anmeldetag vormerken. Das Startgeld beträgt für jedes Team 35 Euro. Die öffentliche Aus-losung der Vorrundenspieltage sowie der teilnehmenden Mannschaften (bei mehr als 120 Anmeldungen) wird am Dienstag 19. Oktober, um 11 Uhr im Rathaus, 1. OG, Sitzungssaal II stattfinden.

Parallel wird an einem Rahmenprogramm gearbeitet. Mit dem Almwirt und weiteren Anbietern wird über ein gastronomisches Angebot verhandelt. Inwiefern weitere, beliebte Highlights, wie zum Beispiel die Modenschau „Fashion on Ice“ der Kamener Ori-ginale (KIG), stattfinden werden, bleibt abzuwarten. Sicher ist bereits, dass für ein begleitendes Unterhaltungsprogramm auf den Aufbau einer Bühne verzichtet wird.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Kamen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here