Dortmund: Schwangere an Corona verstorben

2
2898
Baby, Säugling - Quelle: Pixabay

Eine traurige Nachricht kommt am heutigen Freitag, 17. September, aus Unnas Nachbarstadt Dortmund. Eine ungeimpfte schwangere Frau, die sich mit Covid-19 infiziert hatte, überlebte die Krankheit nicht. Ihr Baby konnte gerettet werden.

45 Corona-Patienten werden in Dortmunder Kliniken derzeit stationär behandelt, darunter 11 intensivmedizinisch und 9 mit Beatmung.

Mit schwerem Covid-Verlauf war auch jebe 29-jährige schwangere Frau stationär aufgenommen worden.

Am 15.09.2021 verstarb die Schwangere, nach Information des Gesundheitsamtes Dortmund ursächlich an Covid-19.

Das Kind wurde laut Krankenhaus per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Es lebt.

Die Mutter war nach Informationen der Stadt Dortmund nicht geimpft.

In Dortmund starben bislang 288 Menschen ursächlich an Corona, weitere 118 mit Corona Infizierte starben aufgrund anderer Ursachen.

Die Entwicklung im Kreis Unna:

Heute sind der Gesundheitsbehörde 23 neue Fälle und kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 644.

Aktuell befinden sich 13 Patienten in stationärer Behandlung. 239 enge Kontaktpersonen im Kreis Unna sind in Quarantäne.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 54,1. (Quelle Kreis Unna)

2 KOMMENTARE

  1. Eine sehr,sehr traurige Angelegenheit.
    Sie schreiben : Die Mutter war nach Informationen der Stadt Dortmund nicht geimpft.
    nicht „geimpft Fettdruck“ !
    Ist die Mutter an, oder mit Corona verstorben ?
    Hatte die Mutter Vorerkrankungen ?
    Ist irgend etwas nachweisbar ?
    PS: ich lasse mich gerne belehren

    • Es steht deutlich im Text, Herr Lohmann, dass sie URSÄCHLICH an Corona verstorben ist. Wir heben mit Fettdruck Fakten hervor, die die Leser mit Sicherheit als relevant erachten werden. Beste Grüße.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here