„Blödmannsgehilfen, W****er, Stasi“ – Schon wieder Randale in Linienbus

0
230
Faust, Gewalt - Symbolbild, Quelle Rinke

Zum dritten Mal in wenigen Tagen meldet die Kreispolizei MK Randale in einem Linienbus.

Zweimal kurz hintereinander waren vorige Woche wie berichtet zwei Brüder in Lüdenscheid als Krawallbrüder aufgefallen: Sie verprügelten erst gemeinsam einen Busfahrer und brachen ihm einen Finger (weil sie keine Lust auf Maske hatten), zwei Tage später fielen sie übereinander her, schlugen und würgten sich.

Jetzt meldet die Polizei den nächsten Fall. Dieser spielte sich am Freitagabend in Iserlohn ab.

Gegen 18.50 Uhr wurden Polizeibeamte durch laute Schreie und Hupen aufmerksam auf einen Streit in bzw. vor einem Linienbus, der vor der Wache an der Haltestelle stoppte. Ein Betrunkener hatte sich im Bus mit einer Familie gestritten.

Als alle an der Polizeiwache ausstiegen, verpasste der 52-Jährige dem 44-jährigen Familienvater einen Tritt gegen das Schienbein, worauf der den Angreifer zu Boden stieß. In diesem Moment kamen bereits die Polizeibeamten dazu.

Eine junge Frau, die ebenfalls in dem Bus saß, erstattete Anzeige, weil sie von dem 52-jährigen sexuell belästigt worden war. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wollten ihn die Polizeibeamten ins Gewahrsam bringen.

„Dagegen wehrte er sich massiv und beleidigte die Beamten als „Blödmannsgehilfen, Wichser, Scheiß Stasi, Bullensau, ihr könnt mich am Arsch lecken“,

heißt es ungeschönt im Polizeibericht.

Die Polizeibeamten schrieben Anzeigen wegen sexueller Belästigung, Bedrohung, Beleidigung, einfacher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Der Krawallmacher ist laut Polizeisprecher Christoph Hüls, bei dem wir nachfragten, Deutscher ohne Migrationshintergrund. Zu den beiden in der vorigen Woche zweimal durch Randale im Bus aufgefallenen Brüder aus Lüdenscheid sagte uns der Polizeisprecher, dass der Jüngere die deutsche Staatsbürgerschaft hat, sein älterer Bruder die türkische.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here