Stadt soll Ev. Kirchturmsanierung mit 100.000 Euro unterstützen

1
231
Eingerüsteter Stadtkirchenturm - Foto Rinke

Die Stadt Unna soll außer Plan 100.000 Euro für die Sanierung der Ev. Stadtkirche zuschießen.

Der Bauausschuss hat darüber in seiner Stzung am kommenden Mittwoch, 15. 9., zu beschließen.

Vor rund einem Jahr freute sich die Gemeinde über eine Landesförderung in sechsstelliger Höhe.

Doch es fehlt immer noch Geld.

Zur Begründung heißt es in der Vorlage der Stadtverwaltung:

„Die evangelische Stadtkirche Unna wurde durch das Orkantief „Friederike“ im Jahr 2018 stark beschädigt. Unter dem Einsatz vieler Akteure konnten bereits große Teile wieder instandgesetzt werden.

In der Sitzung des Bauausschusses am 29.06.2021 wurde von den Verantwortlichen des evangelischen Kirchenkreises erörtert, welche Maßnahmen bisher bereits durchgeführt wurden. Der Vortrag zeigte aber auch, dass es noch weiterer Anstrengungen bedarf, um alle Arbeiten abschließen zu können.

Die Stadtkirche ist bedeutend für die Geschichte der Menschen, da sie insbesondere die Gotik im 14. und 15. Jahrhundert und der Neugotik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert dokumentiert. Für die Stadt Unna entfaltet sie eine besondere Bedeutung, da sie als stadtbildprägendes Gebäude aus allen Himmelsrichtungen weit sichtbar ist.

Als Bauwerk ist sie ein wichtiger Beleg für die bauliche und städtebauliche Entwicklung der Altstadt und macht den Bauwillen und das gemeindliche Leben der Unnaer Bürger ab dem 14. Jahrhundert ablesbar und erfahrbar.

Ohne weitere bauliche Maßnahmen würde die Gefahr bestehen, dass der untere Teil des Kirchturmes dauerhaft mit einem Netz zu sichern wäre bzw. der Bereich des Kirchplatzes durch einen Bauzaun abzusperren wäre, um Gefahr für Leib und Leben durch herunterfallende Steine abzuwenden.

Dies würde die städtebauliche Qualität und die stadthistorische Bedeutung dauerhaft herabsetzen und kann nicht der Anspruch der Stadt Unna sein, da sie als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in Nordrhein-Westfalen das Ziel verfolgt, das städtebauliche Erbe in den Altstädten für künftige Generationen zu bewahren.

Daher soll die Stadt der Ev. Kirchengemeinde Unna für die Sanierung der Stadtkirche einen einmaligen Zuschuss von 100.000 Euro gewähren.“

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here