Kreisverwaltung meldet weiteren personellen Engpass

0
610
Kreishaus Unna - Foto Rinke

Neben den monatelangen personellen Engpass in der Elterngeldstelle (LeserInnen und Leser berichteten, dass sie teils ein Vierteljahr auf ihr Geld warteten und niemand erreichbar war/ist), meldet die Kreisverwaltung für einen weiteren Bereich Personalprobleme.

Betroffen ist die Beratung zu Elternbeiträgen für Kitas und Tagespflege in Bönen, Fröndenberg und Holzwickede sowie für die OGS in Bönen.

Ab Montag, 13. September, gelten für diesen Bereich geänderte telefonische Erreichbarkeiten.
 
Sprechzeiten des Teams Elternbeiträge sind bis auf weiteres

  • montags bis mittwochs von 10 bis 12 Uhr
  • und donnerstags von 13 bis 15 Uhr.

Außerhalb dieser Zeit ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Per E-Mail ist die Beratung unter elternbeitraege@kreis-unna.de zu erreichen.

Viele Beschwerden kommen auch zur Erreichbarkeit und zu den Wartezeiten bei der Straßenverkehrsbehörde.

Der Kreis bezeichnet diese Probleme stets als temporär und bittet, Angelegenheiten möglichst online zu erledigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here