Verdacht auf Katzenquäler im Kreis Soest

0
226
Katze - Symbolbild, Quelle RB

Im Nachbarkreis Soest treiben mutmaßlich Katzenquäler ihr Unwesen oder ein Einzeltäter. Jedenfalls ermittelt die Polizei nach folgendem Vorfall:

Am Donnerstag (9. September) bekam die Polizei eine Online-Anzeige einer Katzenbesitzerin aus Erwitte. Ihr Kater „Garfield“ war nach einem Freigang mit Brandverletzungen nach Hause zurückgekehrt.

Aufgrund des Verhaltens des Katers und der frischen Verletzungen geht die Besitzerin davon aus, dass die Tat zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr passiert sein müsste.

Garfield hatte morgens gegen 7 Uhr seinen Freigang begonnen.

Zeugen, die Hinweise auf die Tierquälerei geben können, oder natürlich auch weitere mögliche Betroffene werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizei Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here