Bergkamener überschlägt sich mit Sportwagen auf der A1 – 60.000 € Schaden, 2 Verletzte

0
540
Rettungswagen. (Archivbild RBU)

Auf der A 1 hat sich am späten Sonntagabend (29. August) kurz vor der Anschlussstelle Kamen-Zentrum ein Sportwagen überschlagen, Fahrer und Beifahrerin erlitten Verletzungen.

Der Unfall passierte kurz vor 23 Uhr in Fahrtrichtung Bremen: Der Fahrer des Sportwagens, ein 29-Jähriger aus Bergkamen, war auf der linken Fahrspur unterwegs, als er auf regennasser Fahrbahn aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Wagen schleuderte nach rechts von der Fahrbahn weg, krachte gegen die Schutzplanke, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der 29-Jährige und seine 30-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Bergkamen) wurden bei dem Unfall zu ihrem Glück nur leicht verletzt, berichtet die Polizei. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus.

Der mittlere und rechte Fahrtstreifen der A 1 waren bis ca. 0.05 Uhr gesperrt. Anschließend wurde der mittlere Fahrstreifen freigegeben, bevor der Verkehr gegen 0.45 Uhr wieder fließen konnte.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 60.000 Euro.

Auch auf der A2 (bei Beckum) kam es gestern Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 41-jähriger Autofahrer aus Essen verlor in Richtung Hannover auf dem linken Fahrstreifen aus bis jetzt nicht geklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto, krachte gegen den Pkw eines 25-jährigen Polen auf dem Mittelstreifen, welches die rechte Schutzplanke durchbrach, sich drehte und auf die Seite kippte.

Fahrer nebst alle drei Mitfahrer wurden leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von über 30.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here