Palaiseaustraße komplett verkehrsberuhigt – 6-stellige Summe vom Land

2
691

Eine vielfrequentierte Straße Königsborns wird zur verkehrsberuhigten Zone. Dafür gibt es Geld vom Land.

Zur Übergabe des letzten Förderbescheides für das Integrierte Handlungskonzept Unna-Königsborn Süd-Ost reiste Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, am heutigen Donnerstag persönlich nach Unna.

361.000 Euro beträgt die Summe des letzten Bescheides.

Dieser Zuschuss des Landes fördert den Umbau der Palaiseaustraße an einer wichtigen Schnittstelle im Quartier.

Geplant sind unter anderem die Verbesserung der Wege für Radfahrer und Fußgänger oder barrierefreie Bushaltestellen. Die komplette Palaiseaustraße wird zur verkehrsberuhigten Zone.

„Insgesamt ist der Königsborner Norden wie noch nie aufgewertet worden“, sagte Bürgermeister Dirk Wigant und nannte dabei weitere Maßnahmen rund um das Quartiersprojekt.

Andere wichtige Förderobjekte im Gesamtprojekt waren die Einführung eines Quartiersmanagements, die Freiraumgestaltung im Quartier, die energieeffiziente Sanierung im Schulzentrum Nord oder auch der Erwerb und die Sanierung des künftiges Stadtteilzentrums Brücke.

„Dafür bedanke ich mich bei Ihnen und bleiben Sie uns auch für die Aufwertung von Königsborn Nord-Ost gewogen“, richtete Wigant seine Worte an Ministerin Scharrenbach.

Denn im kommenden Jahr möchte die Stadt Unna jenseits der Bahnlinie einige Projekte in Angriff nehmen.

Unnas 1. Beigeordneter Jens Toschläger erklärte in kurzen Worten die geplante Maßnahme. Ministerin Scharrenbach dankte der Stadt Unna für das jahrlange Engagement im Bereich dieses Quartiers.

„Städtebau heißt aber auch ökologische Förderung. Darum bitte ich sie: Sprechen sie vor Ort noch mehr über dieses Thema“, sagte die Ministerin in Richtung der anwesenden Fraktionsvertreter.

Die Gesamtsumme der Zuwendungen von Bund, Land, und Europa für das Integrierte Handlungskonzept Königsborn Süd-Ost liegt bei fast 7,3 Mio. Euro. Der Eigenanteil der Stadt Unna beziffert sich entsprechend auf rund 1,7 Mio. Euro.

Quelle: Stadt Unna

2 KOMMENTARE

  1. „Eine vielfrequentierte Straße Königsborns wird zur verkehrsberuhigten Zone. Dafür gibt es Geld vom Land.“!?
    Das es sich aber schon um eine 30 Zone handelt hat man übersehe oder wird es eine Spiel Straße!?
    Oder der nächste Versuch einer Fahrrad Straße??

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here