„Lieblingsstücke“: DRK eröffnet Second Hand-Shop in Unna-City – Aktionswoche vom 20. bis 25. 9.

1
1288
Second Hand Kleidung - Symbolbild (Rinke)

Jacke wie Hose – „Lieblingsstücke“ zum Schnäppchenpreis. Der DRK-Kreisverband Unna wird seinen ersten Second Hand-Laden in der Unnaer City eröffnen. Wo? In der ehemaligen Regenbogenapotheke an der Niesenstraße 2.

„Die Unnaer Innenstadt wird in den nächsten Monaten um ein kleines, aber feines und besonderes Puzzleteil reicher“, verkündet der Kreisverband am Montagmorgen (23. August) stolz. Unter dem unter dem Namen „Lieblingsstücke“ wird an der Niesenstraße 2 der erste Second Hand-Laden des Roten Kreuzes in Unna entstehen.

Geplant ist dabei kein klassischer Altkleiderladen mit großen Wühltischen und langen unsortierten Kleiderstangen, wie man ihn vielleicht aus manchen anderen Städten kennt, sondern eher ein moderner, ansprechender Second Hand-Shop für jedermann und jederfrau.

Willkommen ist, wer Freude an Mode und Lust auf ein neues „Lieblingsstück“ hat: Von Schnäppchenjägerinnen oder denen, die beim Fußgängerzonen-Bummel auf der Suche nach einem hübschen Mitbringsel sind, über diejenigen, die im Alltag aufgrund ihrer Lebensumstände auf vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten angewiesen sind, bis hin zu den Menschen, denen Nachhaltigkeit und ein bewusster Umgang mit den Ressourcen besonders am Herzen liegt.

„Denn genau diese Mischung aus leistbarer, gebrauchter, aber dennoch hochwertiger Kleidung für jeden auf der einen und der Fokus aufNachhaltigkeit auf der anderen Seite sollen die beiden Standbeine des neuen Ladens „Lieblingsstücke“ sein.

Unterzeichnung des Mietvertrages. Von links nach rechts sehen Sie dort: Dr. Andres Balamaceda, Dr. Margret Balmaceda (beide Vermieter), Peter Zahmel (Schatzmeister DRK-Kreisverband Unna), Michael Makiolla (Vorstandsvorsitzender DRK-Kreisverband Unna) und Christine Scholl (Kreisgeschäftsführerin DRK-Kreisverband Unna). Foto DRK

Was lange währt… Die ersten Ideen gab es bereits vor mehr als zwei Jahren. Doch ehe ein so großes Projekt – mit dem der DRK-Kreisverband Unna ein komplett neues Tätigkeitsfeld für sich öffnet – in die Tat umgesetzt werden kann, gibt es Einiges zu bedenken und zu planen.

„Eine von vielen Herausforderungen dabei war sicherlich die Suche nach dem passenden Ladenlokal“, blickt der DRK zurück. „Zentral gelegen, mit Schaufenster und trotzdem so, dass Personen, die ihre Kleiderspende vor Ort abgeben möchten, mit dem Auto vorfahren und auch einen Parkplatz finden können. Mit der Immobilie in der Niesenstraße 2 ist dieser Spagat, zur Freude von Mieterinnen wie Vermieterinnen gleichermaßen, geglückt.“

So konnten jetzt das Vermieter-Ehepaar Dres. Balamaceda als auch der Vorstand des DRK-Kreisverbandes um Vorsitzenden Michael Makiolla und Schatzmeister Peter Zahmel ihre Unterschrift unter die Vertragsdokumente setzen.

Ehe es nun an die Eröffnung gehen kann, gilt es jedoch noch die eine oder andere weitere Aufgabe zu meistern. Schließlich muss das Geschäft in den kommenden Wochen noch komplett eingerichtet und dekoriert werden, ehe die Ladentüren öffnen können.

Aktionswoche „Socken für Soziales“

Kleiderspenden sind herzlich willkommen Und eben dieser Spenden bedarf es ebenfalls einiger. Denn was wäre ein Ladenlokal ohne Ware? Aus diesem Grund wird der DRK-Kreisverband bereits vor der Eröffnung im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Socken für Soziales“ eine Art PopUp-Store in den Räumlichkeiten einrichten.

Vom 20. – 25.09. sind alle Unnaer herzlich ingeladen, ihre aussortierte Kleidung vor Ort in der Niesenstraße als Spende abzugeben. Dabei freuen sich die DRK-Mitarbeiterinnen nur über Socken, sondern vor allem auch über noch gut erhaltene Pullis, Hosen, Jacken & Co., die eindeutig zu schade zum Wegwerfen wären und im DRK-Second-Hand-Laden hoffentlich einen zufriedenen neuen
Besitzer finden werden. Ein zweites Leben für die eigenen Lieblingsstücke sozusagen.

Ganz konkret öffnen die Ladentüren hierfür zu folgenden Tagen:
• Dienstag, 21.09.: 8-16 Uhr
• Freitag, 24.09.: 8-16 Uhr
• Samstag: 25.09.: 10-14 Uhr

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht
Zudem werden noch interessierte Ehrenamtliche gesucht, die Lust hätten, das neue DRK-Second-Hand-Projekt – ergänzend zu einer hauptamtlichen Mitarbeiterin – für wenige Stunden pro Woche zu unterstützen. Beim Verkauf der Kleidung, aber z.B. auch beim Sortieren, Waschen und „wieder flott machen“ der Spenden.

Interessierte können sich ab sofort bei Projektkoordinatorin Julia Schmidt (02303 25453-50, j.schmidt@drk-kvunna.de) melden oder während der Aktionswoche unverbindlich im Ladenlokal vorbeischauen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here