„Chefarztbehandlung, sonst geht eine Bombe hoch!“ Mann droht im Klinikum Nord mit Explosion

0
989
Foto: ©A. Reichert

Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am gestrigen Sonntag (22. August) im Klinikzentrum Nord bei einem verbalen Streit mit einer Explosion gedroht. Laut Dortmunder Polizei bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.

Gegen 15 Uhr betrat der Mann das Klinikzentrum Nord.

Er forderte eine sofortige Behandlung durch einen Chefarzt, ansonsten sollte eine Bombe explodieren.

Während eine Mitarbeiterin den Notruf wählte, entfernte sich der Mann aus der Klinik. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein, unter anderem mit einer Drohne. Weitere Ermittlungen ergaben, dass von einer Ernsthaftigkeit der Drohung nicht auszugehen war.

Gegen 19.15 Uhr erkannte ein Zeuge, der sich zuvor ebenfalls am Klinikum Nord aufgehalten hatte, den Gesuchten auf der Leopoldstraße wieder. Polizisten, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, nahmen den Mann vorläufig fest.

„Es handelt sich um einen 41-Jährigen Mann, der aus einer Psychiatrie abgängig war“, berichtet die Polizei. „Ein Krankentransportwagen brachte ihn zurück in die geschlossene Einrichtung. Hinweise auf eine Bewaffnung oder Sprengmittel haben sich nicht ergeben.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here