Inzidenz steigt weiter stark an – So viele Schwerkranke sind geimpft

1
2378
Symbolbild Corona, Tests, Masken - c/o Rinke

Kreisweit über 45; NRW-weit schon über 70. So steht es mit der 7-tages-Inzidenz an Covid-Neufällen am heutigen Donnerstag, 19. August.

Das bedeutet einen weiteren starken Anstieg vor dem morgigen Freitag, 20. August, an dem die neue Coronaschutzverordnung NRW in Kraft tritt. Sie kennt nur noch einen maßgeblichen Inzidenzwert: die 35.

Ab 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern binnen 7 Tagen greift die 3G-Regel: bei zahleichen Veranstaltungen, Angeboten oder Aktivitäten in Innenräumen müssen alle Teilnehmenden voll geimpft, genesen oder negativ getestet sein.

Eine Zusammenfassung der neuen Regeln, die vom 20. August bis zum 17. September gelten, finden Sie HIER.

Die Verschärfung tritt laut Coronaschutzverordnung in Kraft, wenn der Inzidenzwert im Kreis oder Land mehrere Tage in Folge die 35 überschreitet.

Der Kreisgesundheitsbehörde Unna sind heute 49 neue Fälle gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 307, die Inzidenz bei 45,3, und 9 Patientinnen und Patienten liegen mit Covid in Krankenhäusern.

Screenshot_2021-08-19 + Update + Coronavirus

Die Gesundheitsämter in ganz Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 8400 Corona-Neuinfektionen (vor einer Woche: rund 5500) und 22 Todesfälle (17).

Die meisten Covid-Kranken in deutschen Kliniken sind währenddessen nach Angaben des Kölner Intensivmediziners Christian Karagiannidis ungeimpft.

Er sagte laut heutigen Medienberichten, es gebe aber auch geimpfte Corona-Patienten in stationärer Behandlung – aktuell seien es in NRW 12 bis 13 Prozent.

Die Mehrzahl werde auf den Normalstationen behandelt, einzelne lägen auf den Intensivstationen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here