Inzidenz im Kreis steigt über 35

0
1264
Symboldbild Corona - Archiv / c/o Rinke

Aufgrund einer vermehrten Zahl von neuen Positivtestungen ist nun auch der 7-Tages-Inzidenzwert im Kreis Unna – ähnlich wie schon in den meisten Nachbarkommunen – deutlich angestiegen.

Von noch unter 30 am gestrigen Dienstag kletterte der Wert am heutigen Tag laut Robert-Koch-Institut (RKI) auf 37,7.

Wie gestern berichtet, gilt mit der am Freitag (20. August) neu in Kraft tretenden aktualisierten Coronaschutzverordnung NRW nur noch ein einziger maßgeblicher Inzidenzwert: die 35.

Bei 35 Neuinfektionen in 7 Tagen je 100.000 Einwohnern (an mehreren Tagen hintereinander) tritt als entscheidende Einschränkung kreisweit die 3G-Regel in Kraft: Bei Veranstaltungen drinnen (inkl. Restaurantbesuche, Fitness etc.) müssen die Besucher / Gäste entweder voll geimpft, nachgewiesen von Covid genesen oder getestet sein.

Das gilt auch für die Touristik (Hotels, Restaurants) oder den Hallensport. Schließungen soll es nicht wieder geben.

Wann der Kreis diese Stufe erreicht hat, legt das Land NRW zusammen mit der Kreisverwaltung fest. Wir berichten aktuell.

HIER haben wir die Regeln der neuen Coronaschutzverordnung zusammengestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here