Trauriges Ende einer Vermisstensuche im Nachbarkreis

2
2191
Foto S. Rinke RB

Binnen weniger Stunden war am heutigen Sonntag, 8. August, eine Vermisstensuche im Kreis Soest auf traurige Weise beendet.

Am Vormittag bat die Kreispolizei in einem Suchaufruf um Hilfe beim Wiederfinden einer 54-jährigen Frau, die in der Gemeinde Möhnesee verschwunden war. Die Suche wurde als dringlich eingestuft.

Am Nachmittag entdeckten Einsatzkräfte der Polizei in einem unwegsamen Waldgebiet bei Echtrop eine Frauenleiche. „Hierbei handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die gesuchte 54-Jährige“, teilte der Polizeisprecher am frühen Abend mit. Hinweise auf Fremdeinwirkungen liegen bislang nicht vor.

Die Suche nach der Vermissten war durch Feuerwehr, DRK und freiwillige Helfer massiv unterstützt worden. Die Polizei setzte zur Suche u.a. Spürhunde und Drohnen ein. Fahndungsmaßnahmen der über 100 Teilnehmer erstreckten sich hauptsächlich auf die Gebiete zwischen Echtrop, Stockum, Körbecke und Berlingsen. Im Zuge der Vermisstensuche pumpte die Feuerwehr außerdem einen Löschteich im Gewerbegebiet Echtrop leer.

Nunmehr ist die fieberhafte Suche leider tragisch ausgegangen.

Die Polizei dankt den vielen Freiwilligen, die sich an der Suche beteiligt haben.

2 KOMMENTARE

  1. Es ist gut das es nochMenschen gibt die Unentgeltlich etwas werd volles tun.Das ist ja heut zu Tage eine Seltenheit trauriger Weise. An allen Helfer auf der Such nach der Arm Frau Hut ab und einDank unbekannter Weise, auch wenn sie tot leider gefunden wurde .Aber ihre Verwanden ,können sie in ihr Familien Kreis beerdigen sowie sich verabschieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here