NRW lobt neuen Tierschutzpreis aus – 30.000 Euro Preisgeld

0
196
Rind auf der Weide, Symbolbild - Archiv, Foto Rinke

Nordrhein-Westfalen lobt einen neuen Tierschutzpreis aus. Er soll erstmals am 4. Oktober 2021, dem Welttierschutztag, durch Umweltministerin Ursula Heinen-Esser verliehen werden.

Mit dem Preis wird besonderes Engagement im und für den Tierschutz gewürdigt. Er ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert und kann gegebenenfalls auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Die Ausschreibung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereine, Betriebe und beispielhafte Initiativen, die in Nordrhein-Westfalen ansässig sind und ein herausragendes Engagement im Bereich des Tierschutzes und Tierwohles vorweisen.
 
Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des Landestierschutzbeirates Nordrhein-Westfalen, des Referates Tierschutz des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz sowie der Landestierschutzbeauftragten.
 
Die Tierschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen ist zugleich auch organisatorisch federführend: So können Bewerbungen bis einschließlich 16. August 2021 postalisch oder per E-Mail bei der Tierschutzbeauftragten des Landes eingereicht werden unter:
 
Die Tierschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen Dr. Gerlinde von Dehn
Schwannstraße 3
40475 Düsseldorf
E-Mail: TierSchB@mulnv.nrw.de
 
Weitere Informationen zum Tierschutzpreis sind der Ausschreibung und dem Teilnahmebogen zu entnehmen. Für Fragen zum Tierschutzpreis wenden sich Interessierte an
Melina Brauers
Telefon: 0211/45 66-323

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here