Inzidenz im Kreis fast verdreifacht

0
3112
Schild an der Kreisgrenze zu Unna - Foto: S. Rinke / RB

Der „weiße Fleck“ auf der Coronalandkarte blieb der Kreis Unna nur 24 Stunden.

Zum heutigen 27. Juli hat sich die 7-Tages-Inzidenz an Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern fast verdreifacht.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW gibt den für Regelverschärfungen relevanten Wert für den heutigen Dienstag mit 11,4 an. 60 akut Infizierte sind registriert.

Gestern hatte die Inzidenz im Kreis noch 4,8 betragen und lag im Landesvergleich damit rekordniedrig.

Der NRW-Schnitt klettert weiter auf heute 17,3, Hamm liegt inzwischen wieder über 20.

Trotz der steigenden Fallzahlen bleibt landes- wie kreisweit die Situation in den Krankenhäusern entspannt: So gibt es seit über 2 Wochen im Kreisgebiet keinen klinischen Covid-Fall, heißt, kein Infizierter muss mit schwerem Verlauf stationär behandelt werden.

Seit gestern befindet sich ganz NRW wieder in der Inzidenzstufe 1 mit wieder verschärften Regeln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here