Autokorso der „Freiheitsfahrer und Impfgegner“

0
549
Symbolbild, Quelle Pixabay

Am gestrigen Abend (20.7) versammelten sich in Dortmund wieder „sogenannte Freiheitsfahrer und Impfgegner“ (so die Polizei) in Form eines Autokorsos.

Um 19.55 Uhr startete der Korso von einem Parkplatz im Bereich der Derner Straße aus. Die Demonstranten fuhren durch einen Teil des Dortmunder Nordostens über die Innenstadt bis zum Endpunkt an einem Parkplatz an der Ardeystraße.

Laut Polizei nahmen 14 Autos (beziehungsweise deren Fahrer und eventuelle Mitfahrer) an der Demonstration teil. Die Versammlung wurde um 21.14 Uhr für beendet erklärt und verlief störungsfrei.

Bis auf einen Zwischenfall: Noch vor Abfahrt des Autokorsos leiteten Polizeibeamte wegen des Anfangsverdachtes einer Straftat gegen das Versammlungsgesetz ein Strafverfahren ein.

Denn: „Bei verkehrsrechtlichen Überprüfungen der Fahrzeuge fiel ein Holzgegenstand auf, der augenscheinlich einem Baseballschläger ähnelte.“ Der Gegenstand wurde durch die Polizisten sichergestellt.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here