Tiefgarage am Neumarkt kann im November wieder öffnen

0
138
Ein wichtiger Punkt der aktuellen Sanierung ist die Ertüchtigung der Konsolen. (Foto Stadt Unna)

Sanierung im Zeitplan, Wiedereröffnung im November in Sicht.

Seit März sanieren die Wirtschaftsbetriebe Unna (WBU) die Tiefgarage am Neumarkt.

Bei dem 45 Jahre alten Bauwerk waren im April 2019 im Rahmen einer regelmäßigen Bauwerksüberprüfung schwerwiegende Schäden an den Konsolen festgestellt worden, erinnert die Stadt.

Daher musste die Tiefgarage geschlossen werden, um als Erstes Notabstützungen an den schadhaften Konsolen vorzunehmen.

Zur Halbzeit der Sanierung bilanziert WBU-Geschäftsführerin Ines Brüggemann:

„Die bisherigen Arbeiten konnten ohne Verzögerung durchgeführt werden, so dass ich optimistisch bin, dass wir die Tiefgarage am Neumarkt im November wieder öffnen können.“

Bei der Sanierung geht es im Wesentlichen um neue Bodenbeschichtung, Stabilisierung der Stützpfeiler und Optimierung der Entwässerung.

In den Dehnungsfugen mussten neue U-Profile eingesetzt werden. (Foto Stadt Unna)

Auslöser für die Schäden in der Tiefgarage sind das Eindringen von Wasser und Chlorid. Das Wasser, das die Fahrzeuge durch die Tiefgarage „ziehen“, drang über die Bodenflächen und die Dehnungsfugen in tragende Bauteile ein und verursachte die nun vorliegenden Schäden.

Bei der derzeitigen Sanierung werden für rund 1,2 Mio. Euro die kompletten Bodenflächen neu beschichtet, Risse und Abplatzungen an den Betonflächen saniert, die Konsolen ertüchtigt, die Dehnungsfugen erneuert und die Entwässerung optimiert. Ebenfalls wird der Brandschutz an die aktuellen Vorgaben angepasst, ein umfassendes Farbkonzept umgesetzt und eine zweite E-Tankstelle installiert.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here