Kreis-Inzidenz nun an drittletzter Stelle in NRW – In sieben Tagen vier Neuinfektionen

0
827
Screenshot des Corona-Dashboards des RKI am 4. 7. 2021.

Eins komma Null.

Am ersten Sommerferienwochende ist die 7-Tages-Inzidenz an Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Kreis Unna ganz nah an die 0 vor dem Komma gerutscht.

Das Robert-Koch-Institut, RKI, weist den für Beschränkungen und Lockerungen maßgeblichen Wert zum Sonntag, 4. Juli, mit 1,0 aus. Damit liegt der Kreis jetzt an drittniedrigster Stelle in ganz NRW, zusammen mit dem Kreis Euskirchen. Niedrigere Werte weisen nur noch Remscheid (0,9) und Mülheim/Ruhr auf (0,6).

Laut den aktualisierten Zahlen des Landesamtes Gesundheit wurden im Kreis Unna in den letzten 7 Tagen lediglich 4 Neuinfektionen registriert bzw. ans Landesamt weitergemeldet. Die Zahl der aktuell noch als infiziert Geltenden sank zum Wochenende auf 30 (bei 390.000 Einwohnern), noch 2 Erkrankte wurden mit schweren Covid-Verläufen in Kliniken behandelt.

Den höchsten Wert aller 53 nordrhein-westfälischen Kreise und kreisfreien Städte weist das RKI zum Sonntag für den Hochsauerlandkreis auf (15,0), als einziger direkter Nachbar des Kreises Unna ist der Kreis Soest noch zweistellig (11,9 – aufgrund der in mehreren Schulen ausgebrochenen Delta-Variante).

Die letzten Beschränkungen (für Regionen unter Inzidenz 35) gelten auch bei einer Null-Inzidenz weiter fort. Wir haben alle Regeln der Inzidenzstufe 1 HIER zusammengestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here