MK: „Machetenmann“ raubt jungen Leuten Musikbox – U-Haft

0
294
Mann mit Machete, Symbolbild Pixabay

Zur Zielscheibe eines „Machetenmannes“ (Zitat Polizei MK) ist am Freitagabend, 18. Juni, eine Gruppe junger Erwachsener in einem Waldstück in Lüdenscheid geworden. .

Die jungen Leute hielten sich gegen 21:30 Uhr ahnungslos im Bereich des Loher Wäldchens in Lüdenscheid auf, als plötzlich ein Unbekannter aufkreuzte. Und der hatte Ungutes im Sinn.

Der Fremde zog plötzlich und unerwartet eine Machete, hielt sie der Gruppe drohend vor und forderte die Herausgabe ihrer Musikbox. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, schlug er mehrfach mit der Machete gegen einen Baum.

Im Anschluss riss er einem 18-Jährigen die Musikbox weg und trollte sich mitsamt der Beute.

„Der Machetenmann konnte im Nahbereich durch die Polizei angetroffen und vorläufig festgenommen werden“, meldet der MK-Polizeisprecher indes prompten Erfolg. Und mehr noch:

„Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hagen wurde die vorläufige Festnahme angeordnet.“

Der 46-Jährige wurde am Samstagmorgen dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den Lüdenscheider erließ. Dieser muss sich demnächst für einen „schweren Raub“ verantworten, schließt die Polizei.

Zu den Gründen für diese prompten Inhaftierung – die bei einem Delikt ohne Personenschäden ungewöhnlich ist – haben wir bei der Kreispolizei MK Nachfrage gestellt. Polizeisprecher Dietmar Boronowski sagte uns dazu:

„Da der Mann polizeilich bereits mehrfach wegen aller möglicher Delikte in Erscheinung getreten ist, hat die Staatsanwaltschaft Hagen einen Haftbefehl beantragt und das zuständige Amtsgericht in Lüdenscheid ist dem nachgekommen.

Nun muss er bis zu Verhandlung in U Haft sitzen.“

Bei dem 46 jährigen handele es sich um einen gebürtigen Usbeken, so Boronowski, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here