In den Ferien freier Bad-Eintritt für Unnas Jugend

3
5638
Freibad Bornekamp - Archivbild, Fotorechte RB

Der bescheidene Bestand an Bädern in Unna soll Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren in den Sommerferien kostenlos zur Verfügung stehen.

Das entschied am Mittwochnachmittag, 16. Juni, der Haupt- und Finanzausschuss. Grundlage war ein Antrag des Stadtsportverbandes Unna.

Bürgermeister Dirk Wigant listete in der Sitzung kurz die Bäder und Schwimmzeiten auf, die zur Rede stehen:

  • Das Hellwegschwimmbad Massen steht für öffentliches Schwimmen samstags von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung, ohnehin aber ohne Eintritt (Spende).
  • Das Hellwegbad Lünern ist in den Sommerferien geschlossen.
  • Dem einzigen kleine Freibad der Stadt, das der Bornekampbadverein betreibt, müsste die Stadt die Eintrittsgelder erstatten. Nach grober Kalkulation geht es um ca. 5000 €, so der Bürgermeister.
  • Weitere geschätzte 2000 € wären den Wirtschaftsbetrieben Unna (WBU) als Betreiberin der Schwimmsporthalle am Bergenkamp zu erstatten. Das Hallenbad neben der Eissporthalle ist montags bis freitags in den Vormittagsstunden und samstagnachmittags geöffnet.

Einwände kamen von CDU-Fraktionschef Rudolf Fröhlich, der anmerkte, es sei besser, gezielt Jugendliche aus bedürftigen Familien zu begünstigten als die Vergünstigung „mit der Gießkanne“ auszuschütten.

Sein SPD-Pendant Sebastian Laaser warb hingegen dafür, angesichts der überschaubaren Summe und des begrenzten Zeitraums hier unbürokratisch zu entscheiden.

Auch Klaus Göldner (Freie Liste Unna, FLU) warnte davor, „wieder gleich zu bürokratisieren“: „Die Chefarztkinder werden wahrscheinlich eher den Pool in der elterlichen Villa benutzen. Und wenn dann doch ein betuchterer Jugendlicher durchflutscht, werden wir das schon verschmerzen.“

Grünen-Fraktionsvorsitzende Claudia Keuchel gab indes zu bedenken: „Was ist denn mit bedürftigen Erwachsenen? Was ist konkret mit den Eltern dieser Kinder?“ Sollten, müssten diese dann nicht ebenfalls kostenlos ins Bad dürfen? Schließlich gingen zumindest kleinere Kinder auch nicht allein ins Schwimmbad, sondern in Begleitung ihrer Eltern.

Man einigte sich darauf, diese Überlegungen in mögliche Folgekonzepte zu übernehmen, und beschloss zunächst für die Sommerferien: kostenloser Eintritt in die Unnaer Bäder für Kinder und Jugendliche aus Unna bis zum 18. Lebensjahr.

HIER berichten wir über die aktuell geltenden Freibad-Regeln unter Coronabedingungen

UPDATE – Wir für Unna regt zusätzlich vergünstigten Eintritt fürs Freibad Schöne Flöte Holzwickede an

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here