Fahndung wegen Kindeswohlgefährdung eingestellt

1
667

Am vergangenen Freitag, 11. Juni, gab die MK-Polizei eine dringende Fahndung nach einer jungen Mutter heraus. Die 18-Jährige war aus einer Mutter-Kind-Einrichtung in Iserlohn verschwunden – gemeinsam mit ihrem 4 Wochen alten Säugling.

Die Polizei und das Jugendamt sahen wegen der persönlichen Lebensumstände der jungen Mutter akute Gefahr für das kleine Mädchen im Verzug. Ermittlungen an mehreren Anlaufadressen im Stadtgebiet Dortmund, wo sich die 18-Jährige regelmäßig aufhielt, verliefen zunächst ergebnislos.

Am heutigen Montag, 14. Juni, teilte die Polizei mit:

„Die Fahndung wurde eingestellt. Die Gesuchte hat das Kind im Raum Dortmund bei Verwandten abgegeben. Es befindet sich nun in der Obhut des Jugendamtes.“

Die Polizei bedankt sich bei allen Hinweisgebern.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here