Unnaerin (54) nach schwerem Unfall an Kreisel-Ampel verstorben

1
4306
Die Fußgänger-/Radfahrerüberquerung auf der Viktoriastraße zwischen dem Kreishauskreisel und dem Netto. (Foto RB)

Tragische Folgemeldung des schweren Unfalls an Unnas „Kreisverkehr-Ampel“ am Mittwochnachmittag, 2. Juni, auf der Viktoriastraße. Die 54-jährige Fußgängerin, die beim Überqueren der Viktoriastraße von einem Pkw erfasst und aufgeladen wurde, ist verstorben.

„Leider müssen wir mitteilen, dass die Unnaerin ihren Verletzungen erlegen ist“, gab Polizeisprecher Christian Stein am frühen Montagnachmittag, 7. Juni, die traurige Nachricht weiter.

Gegen 16.45 Uhr, so schilderte die Polizeileitstelle Unna am Donnerstagmorgen den Unfallhergang, war ein 75jähriger Autofahrer aus Hamm auf der Viktoriastraße aus Richtung Kreishaus-Kreisel in Richtung Hammer Straße gefahren gekommen.

Nach Angaben von Zeugen zeigte die Ampel, die unmittelbar hinter dem Kreisel steht, für ihn Rot – und damit Grün für querende Fußgänger und Radler.

Der 75-Jährige sah das offenbar nicht, er fuhr weiter statt zu halten. Im selben Moment überquerte die Fußgängerin die Viktoriastraße in Richtung Königsborn.

Der Wagen des Hammer erfasst die 54-Jährige laut Polizei ungebremst. Sie wurde auf den Pkw aufgeladen und auf die Fahrbahn geschleudert, erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber flog die Unnaerin in ein Unfallkrankenhaus aus, wo sie nun tragischerweise verstarb.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde zur Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen und der Pkw des Hammers zur Spurensicherung sichergestellt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here