Lichtkunst, ZiB und Hellweg-Museum freuen sich wieder auf Besucher

0
68
Foto: hausig-hbksaar

Lichtkunstzentrum, Hellweg-Museum und ZiB Unna melden sich zurück.

Der i-Punkt im zib ist ab kommenden Dienstag, 8. Juni, 2021, wieder mit leicht reduzierten Zeiten für die Kunden geöffnet.
Dienstags bis freitags von 10.30 bis 16.30 Uhr, samstags von 10.30 bis 14.30 Uhr, ist der Besuch nach den geltenden Vorschriften ohne Negativ-Test, aber natürlich mit Maske und Abstand am Lindenplatz 1 in Unna möglich.

Das Zentrum für Internationale Lichtkunst öffnet an diesem Wochenende, 5./6.. Juni 2021, ab jeweils 11 Uhr wieder stündlich seine Türen.

Unter www.lichtkunst-unna.de können Zeitfenstertickets für den jeweiligen Rundgang gebucht werden. Der Eintritt liegt bei 11,00 € / erm. 8 €.

Im Mittelpunkt der 60minütige, begleiteten Rundgänge steht die aktuellen Wechselausstellung SWITCH II in Kooperation mit der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar). Zentraler Punkt der Ausstellung, welche 18 verschiedene Positionen umfasst, ist die Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit von Licht als Medium und Material.

2016 zeigte das Museum unter dem Ausstellungstitel SWITCH eine Auswahl von Werken, die im Atelier „Licht und Intermedia“ an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) entstanden sind.   Zentraler Punkt der Ausstellung, welche 18 verschiedene Positionen umfasst, ist die Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit von Licht als Medium und Material.  Die Konzepte reichen von Situationen des Schattentheaters bis zur radikalen Supersparlampe mit Meeresleuchttierchen in ausrangierten Glühbirnen.  

Die Ausstellung kann auch unter https://atelier-hausig.hbksaar.de/switch2, als virtueller Rundgang besucht werden.   

Informationen zu aktuellen Besuchsmöglichkeiten des Museums im Rahmen der Corona-Richtlinien unter: www.lichtkunst-unna.de.

Hellweg-Museum

Hellweg-Museum Alte Burg / Foto RB

Durch die Verlängerung der Sonderausstellung „Der Unnaer Künstlerkreis. Stadt und Kunst zwischen 1945 und 1970“ bis zum 15. August kann das Hellweg-Museum in der Alten Burg nun für einige der ausgefallenen Veranstaltungen Nachholtermine anbieten.

An folgenden Sonntagen begleitet Birgit Hartings Interessierte durch die Ausstellung, in der etwa hundert Werke der Künstler sowie zahlreiche Dokumente und Fotografien des im Winter 1947/48 gebildeten Künstlerkreises zu sehen sind:

Sonntag, 4. Juli, 15.00 Uhr
Sonntag, 25. Juli, 15.00 Uhr
Sonntag, 15. August, 15.00 Uhr und 16.00 Uhr

Die Teilnahme an den einstündigen Führungen ist kostenlos.

Der 90-minütige Stadtrundgang „Kunst in der Stadt. Auf Entdeckungstour in Unna“ mit Andrea Ramke führt am Sonntag, dem 11. Juli, ab 14.30 Uhr zu ausgewählten Kunstwerken in der Unnaer Innenstadt. Ein weiterer Termin findet am 15. August um 11.00 Uhr statt. Treffpunkt ist jeweils das Hellweg-Museum. Die Teilnahmekosten betragen 4 Euro.

Am Sonntag, dem 18. Juli, startet um 15.00 Uhr die zweistündige Radtour „Wilhelm Buschulte in Unna. Beispiele seiner künstlerischen Entwicklung“ mit Jürgen Düsberg. Die Fahrt führt zu drei Kunstwerken des vor allem für seine Glasfensterentwürfe bekannten Unnaer Künstlers im Bereich der Innen- und Gartenvorstadt. Treffpunkt ist die Katharinenkirche Unna am Rathausplatz. Die Teilnahmekosten betragen 4 Euro.

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese kann nur telefonisch unter 02303/256445 während der Öffnungszeiten des Museums entgegengenommen werden. Ob weitere Auflagen zu berücksichtigen sind, ist von den am Veranstaltungstag geltenden Corona-Bestimmungen abhängig.

Quellen: Stadt Unna / Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here