Kreis Soest lockert – „Erlebnishungrige junge Erwachsene fluten Innenstadt“

0
1128
Party, Feier - Symbolbild, Quelle RB Unna

Mit Coronaregellockerungen mit am weitesten fortgeschritten ist derzeit Unnas östlicher Nachbar, der Kreis Soest. Die dort größte Stadt erlebte am Samstagabend (29. 5.) einen solchen Ansturm, dass Gastronomen sich nicht mehr zu helfen wussten und die Polizei alarmierten.

Diese schildert die Szenen am Sonntagmorgen wie folgt:

„Erlebnishungrige junge Erwachsene „fluten“ die Lippstädter Innenstadt –

Gegen 02.00 Uhr stellten Ordnungsamt und Polizei bei einer gemeinsamen Kontrolle fest, dass sich ca. 500 Personen im Bereich der Poststraße aufhielten.

„Der Großteil der Personen hielt keine Abstände ein, auch Masken trugen nur die wenigsten. Die nahegelegenen Gaststätten waren überfüllt, die Regeln der CoronaSchVO wurden nicht eingehalten. Einige der Gastronomen wandten sich an Ordnungsamt und Polizei, da sie der Situation nicht mehr Herr wurden.“

Mit eigenen Kräften und Unterstützungskräften aus anderen Behörden erteilte die Kreispolizei zunächst den Hunderten Menschen auf der Straße Platzverweise, die auch befolgt wurden. Im Anschluss wurden die Gaststätten geräumt, die Gäste kassierten ebenfalls Platzverweise.

„Gegen 03.45 Uhr war die Ordnung wieder hergestellt“, bilanziert der Polizeisprecher.

In den Städten und Gemeinden des Kreises Soest sind bei Kreisinzidenz unter 50 schon weitreichende Öffnungen der Gastronomie erlaubt:

Die Außengastronomie darf ohne Testpflicht Gäste bewirten, die Innenräume dürfen öffnen (bei Test- und fester Platzpflicht). Nur noch wenige Tage trennen den Kreis von der dritten Lockerungsstufe, auf der dann auch unter anderem die Testpflicht in der Innengastronomie entfällt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here