Zwei schwere Motorradunfälle: Mendener reanimiert – Schwerter prallt auf Lkw

0
701
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke

Zwei Motorradfahrer aus Schwerte und Menden sind am bisherigen Wochenende bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Der Biker aus Menden musste vor Ort reanimiert werden, bevor er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik ausgeflogen wurde.

Der Unfall in Schwerte-Villigst passierte am Samstag gegen 13:00 Uhr, als ein 55jähriger Dortmunder seinen mit Lkw auf der Bethunenstraße verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen musste: Dies übersah der Motorradfahrer (52), der hinter dem Lkw fuhr.

Beim Aufprall stürzte der Schwerter und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem RTW in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Am Freitagnachmittag um 17:30 Uhr kam es auf der Arnsberger Straße in Wickede-Wimbern zu einem folgenschweren Alleinunfall eines 40jährigen Motorradfahrers aus Menden:

Dieser fuhr auf der Arnsberger Straße in Fahrtrichtung Voßwinkel, als er In Höhe der Hausnummer 16 aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Das Krad prallte im Grünstreifen zunächst mit gegen einen Leitpfosten und im weiteren Verlauf gegen einen Baum.

Der Motorradfahrer verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass er noch vor Ort durch die eingesetzten Rettungskräfte reanimiert wurde. Rettungshubschrauber Christoph 8 flog den 40-Jährigen anschließend in die Dortmunder Unfallklinik aus.

„Weitere Ermittlungen an der Unfallstelle weisen darauf hin, dass das Motorrad nicht für den Straßenverkehr zugelassen war“, berichtet die Kreispolizei Soest. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Quellen: Kreispolizei Unna und Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here