Betrunkener Bergkamener plättet mit Mietwagen zwei Zäune und flüchtet – 34.000 € Schaden

0
2145
Der Fahrer hinterließ eine Spur der Verwüstung. (Foto: Privat /für RB)

Eine Spur der Verwüstung hat am frühen Samstagmorgen ( 22.05.2021 ) ein 23-jähriger Bergkamener bei einer Trunkenheitsfahrt mit anschließender Flucht hinterlassen. Er wurde noch in der Nacht gestellt – denn er ließ seine Papiere im demolierten Auto zurück. Das war gemietet…

Gegen 02:10 Uhr wurde der Polizeileitstelle Unna ein Pkw-Unfall auf der Jahnstraße in Bergkamen gemeldet. Eine Person sei in Richtung Pantenweg weggelaufen.

Die Polizeikräfte fanden einen demolierten VW Golf vor, zugelassen auf eine Autovermietungsfirma. Die Airbags hatten ausgelöst, Fahrer oder sonstige Insassen waren weit und breit nicht zu sehen.

Anhand der Spurenlage rekonstruierte die Polizei, dass der Fahrer aus noch ungeklärten Gründen offenbar aus der Kurve geflogen war, dann gegen einen Holzzaun und einen Metallzaun zweier Privatgrundstücke krachte, mit einem Verkehrszeichen kollidierte und schließlich mit einer Drehung zum Stehen kam.

Im Golf fand die Polizei Hinweise auf die Identität des Fahrzeugführers. Als Polizeibeamte den 23-jährigen Bergkamener an seiner Wohnanschrift aufsuchten, kehrte er offensichtlich gerade nach Hause zurück.

Da sich Anzeichen für eine Alkoholisierung ergaben, wurde er zur Polizeiwache Kamen gebracht, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Zusammen mit dem Pröbchen wurde der junge Mann seinen Führerschein los. Den kaputten Mietwagen stellte die Polizei sicher.

Der Sachschaden am PKW wird auf etwa 32.000 Euro, der an den beiden Zäunen und dem Verkehrszeichen auf 2000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss und unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie zum Hergang des Unfalls dauern an.

Quelle: Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here