Unnas 1. Beigeordneter als „Stadtradler-Star“: 21 Tage ohne Pkw – den Schlüssel hat sein Chef

0
541
Öffentlichkeitswirksam ließ Beigeordneter Jens Toschläger am Freitag (21. Mai) sein Auto an die Parkkralle legen. (Foto Stadt Unna)

„Stadtradler-Star 2021“ will er werden, Unnas 1. Beigeordneter Jens Toschläger. Dazu hat er gestern seinen Autoschlüssel für drei Wochen bei Bürgermeister Dirk Wigant in Verwahrung gegeben.

Heute Morgen (21. Mai) wurde das Auto des Technischen Beigeordneten zum Start des diesjährigen Stadtradelns nicht nur symbolisch auf Eis, sondern faktisch an die Parkkralle gelegt.

Ziel der Aktion Stadtradeln ist es, dass möglichst viele Menschen beruflich und privat möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Die Sonderkategorie „Stadtradel-Star“ bietet die Möglichkeit, noch einen Schritt weiter zu gehen – denn besagte Starts dürfen 21 Stadtradeltage am Stück kein Auto von innen sehen.

Wie das konkret bewiesen bzw. kontrolliert werden soll, wird nicht näher erläutert.

Jedenfalls wird der Pkw des Stadtradel-Stars für den genannten Zeitraum „eingemottet“.

Beigeordneter Jens Toschläger lässt sich in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung tiefenentspannt zitieren:

„Radeln geht immer. Wir hoffen, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger motivieren zu können, ihr Auto stehen zu lassen und viele Kilometer mit dem Rad zu fahren.“

Das Stadtradeln 2021 beginnt morgen, am 22. Mai, und endet am 11. Juni – „dann hoffentlich im Rahmen der 4. Bike-Night“, wünscht sich die Stadt weitere Lockerungsmöglichkeiten in der Coronapandemie.

Die Anmeldung kann unter www.stadtradeln.de/Unna erfolgen.

21 Tage können alle Bürgerinnen und Bürger für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale treten. Am Stadtradeln beteiligen sich inzwischen über 1.700 Kommunen, und Unna ist zum siebten Mal am Start.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here