Wurstköder mit Rasierklingen: Bergkamener Firma setzt 2000 Euro Belohnung aus

0
867
Die mit Rasierklingen präparierten Fleischwurststücke. (Foto: Privat)

Wurststücke mit messerscharfen Rasierklingen präpariert.

Tückische Hundeköder legte ein unbekannter Tierhasser am Kanal in Bergkamen-Rünthe aus. Unser gestriger Facebookpost über die üble Aktion löste bei unserer Community eine Welle von Entsetzen und Empörung aus.

Auch die Mitarbeiter und der Geschäftsführer der Firma EuH – Energie und Haus GmbH am Hafenweg in Bergkamen lasen den kurzen Artikel. Und Firmenchef Volker Zibbar, leidenschaftlicher Hundefreund und -experte („Hände helfen Pfoten“), war ebenso wie seine Belegschaft fassungslos über diese niederträchtige Tat.

„Fleischwurststücke mit Rasierklingen zu bestücken und auszulegen – wir alle sind von dieser Tat zutiefst geschockt und angewidert“, erklärte uns die Firma heute in einer Mail. Sie hat sich zum Handeln entschlossen:

„Wir setzen für sachdienliche Hinweise an die Polizei, die zur schnellen Ergreifung des Täters oder der Täter, eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro aus.“

Die EuH-Belegschaft und ihr Chef Volker Zibbar freuen sich, wenn die Information über die Belohnung weitreichend verbreitet wird.

Und natürlich hofft die gesamte Belegschaft inständig, dass dieser feige Tierquäler gefasst und zur Rechenschaft gezogen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here