Neues Wohnquartier zwischen Bornekamp, Südring und B1

0
753
Foto: S. Rinke / RB

Auf „eines der schönsten Wohnquartiere südlich des Rings“ freut sich die Grünen-Fraktion im Stadtrat Unna.

Sie begrüßt die im Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität beschlossene Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens für das Gebiet zwischen Bornekampstraße, Bergpfad, Südring und B1.

 Die Grünen, erinnert die Fraktion, hatten die Einleitung des Verfahrens beantragt, um städtebauliche Fehlentwicklungen zu vermeiden und soziale und ökologische Entwicklungsimpulse zu setzen.

Parallel hierzu war auch die Stadtverwaltung auf den Handlungsbedarf aufmerksam geworden und hatte eine eigene Vorlage erarbeitet, die einstimmig angenommen wurde.

„Offenbar haben wir einen Nerv getroffen,“ begrüßte Sandro Wiggerich, stellvertretender Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses, die Planungen.

 „Mit der Einleitung des Bebauungsplanverfahrens schaffen wir die Grundlage für eine geordnete Entwicklung eines der schönsten Wohnquartiere südlich des Rings. Eine intensive Phase der Bürgerbeteiligung wird es allen Interessierten ermöglichen, sich in die Planungen einzubringen.“

Im Bebauungsplanverfahren wird eine Interessenabwägung zum Beispiel zwischen dem Erhalt innenstadtnaher Garten- und Grünflächen und der Schaffung zusätzlichen Wohnraums durch Nachverdichtung zu leisten haben.

„Die Grünen werden diesen Prozess intensiv begleiten und sich weiterhin für die Umsetzung ökologischer und sozialer Belange im Städtebau einsetzen“, unterstreicht Wiggerich. „Darüber hinaus wird der Erhaltung der historischen Villenarchitektur an der Bornekampstraße als Teil unseres baukulturellen Erbes große Bedeutung zukommen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here