Kreis Unna führt Click & Meet plus Test ein – Impfung Vorerkrankter zentral am Karsamstag

3
3202

Der Kreis Unna ist am wiederholten Tag in Folge Corona-Hotspot mit Inzidenz über 100 – dennoch bleibt der Einzelhandel vorerst geöffnet.

Landrat Mario Löhr kündigte in einer Videokonferenz am Montagnachmittag, 29. März, an, dass der Kreis Unna – wie auch die Stadt Dortmund und viele andere Städte und Kreise in NRW – die neu geschaffene „Test-Option“ wählt:

Einkaufen mit Terminbuchung plus vorgelegtem Corona-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Die ab heute gültige neue Coronaschutzverordnung sieht diese Möglichkeit vor für Kreise und kreisfreie Städte, deren Inzidenzwerte die kritische Marke von 100 übersteigen – sofern genügend Schnelltestzentren zur Verfügung stehen. Dies ist laut Mario Löhr der Fall, der Kreis verfüge momentan über ca. 60 Schnellteststellen.

Click and Meet mit vorgelegtem tagesaktuellem Test würde im Laufe dieser Woche fällig, sagt Gesundheitsdezernent Uwe Hasche. Ab wann konkret, gilt es noch mit dem Land abzustimmen. Es sei noch eine Allgemeinverfügung erforderlich, die sogleich veröffentlicht werde, wenn das Einvernehmen mit dem Ministerium hergestellt sei.

Ob die Testpflicht jetzt ab Mittwoch oder ab Gründonnerstag gilt, ist daher noch nicht klar. Bis dahin bleibt alles wie gehabt – Termin buchen und noch keine Testpflicht.

Die Beschäftigten des Einzelhandels selbst in den Geschäften müssen sich laut Verordnung des Landes nicht testen lassen, wusste in der Videokonferenz der Vertreter des Einzelhandelsverbandes, Thomas Schäfer, zu berichten.

Impfung Vorerkrankter mit zusätzlichem BionTech-Impfstoff am Karsamstag

2800 zusätzliche Dosen BionTech-Impfstoff stehen dem Kreis kurzfristig zur Verfügung. Sie werden laut Landrat Mario Löhr dazu verwendet, Personen aus der Priorisierungsgruppe 2 zu impfen – konkret: Menschen mit Vorerkrankungen.

Dies soll in einer großen Aktion am kommenden Samstag geschehen, am Karsamstag (3. April), und zwar dezentral in den Städten und Gemeinden – wie es schon bei der Impfung der Grund- und Förderschullehrkräfte und des Kita-Personals erfolgt war.

Die betreffenden Personen werden laut Gesundheitsdezernent Uwe Hasche zeitnah kontaktiert. Derzeit werde das konkrete Vorgehen abgestimmt, wie die Menschen aus der Prioritätengruppe benachrichtigt werden. Die Abstimmung erfolge zwischen dem Kreis Unna, den Städten und Gemeinden und der Ärzteschaft,

Die Vorerkrankten, die nicht am Karsamstag geimpft werden können, können dann wie vorgesehen ab dem 6. April ihre Impfung in den Hausarztpraxen vornehmen lassen.

UPDATE 30. 3. – diese Krankheiten zählen unter die Vorerkrankungen – Kamen impft in der Stadthalle

Impfung über 70-Jähriger ab der Woche nach Ostern im Impfzentrum

Im Impfzentrum Unna an der Platanenallee werden die über 80-Jährigen und ab dem 8. April auch die über 70-Jährigen wie vorgesehen nach Termin geimpft, erläuterten Hasche und Löhr die vorgesehene Fortführung der Impfungen.

Den Beginn macht der Jahrgang der 79-Jährigen in dann fortschreitender Folge durch die Geburtsjahrgänge. Auch Ehe- und Lebenspartner können mitgeimpft werden, betont Löhr.

Die Buchung der Impftermine ist ab dem 6. April möglich und erfolgt online und telefonisch über die 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL).

Der Stand der Impfungen im Kreis zum heutigen Montag, 29. März:

Laut Landrat Mario Löhr haben mit heutigem Stand 22.286 Menschen ihre Erstimpfung im Impfzentrum erhalten. Der überwiegende Teil sind die über 80-Jährigen, rund 8300 Menschen gehören zu den priorisierten Berufsgruppen, und 463 Erstgeimpfte sind Personen mit ärztlich attestierten Vorerkrankungen.

Die Zweitimpfung haben momentan rund 7000 Menschen aus dem Kreis Unna erhalten, darunter 26 mit Vorerkrankungen. Hinzu kommen rund 12.000 Impfungen durch mobile Dienste.

Die Impfquote für den Kreis Unna betrug laut Löhr vor dem Wochenende 9,6 Prozent, landesweit sind es 9,5 Prozent.

In Abstimmung mit den BM (zwei nicht gemeldet) – wie in den meisten anderen Städten Testoption

3 KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar zu Impfung Vorerkrankter am 3. 4.: Diese Krankheiten zählen dazu – Kamen fährt Stadthalle hoch | Rundblick Unna Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here