Erneut Alarm wegen verdächtigen Briefs – diesmal im Jobcenter Bergkamen

0
200
Symbolbild Feuer, Feuerwehr - Quelle RB

Und der nächste Alarm – inzwischen schon der sechste in diesem Jahr – wegen eines verdächtigen Briefes bzw. eines Briefs mit mutmaßlich gefährlichem Inhalt: Diesmal war ein Jobcenter im Kreis Unna der Empfänger.

Wie die Polizei mitteilt, ging ein Briefumschlag mit einer unbekannten Substanz am heutigen Montag (15.03.2021) im Jobcenter an der Louise-Schröder-Straße in Bergkamen ein.

Ein Mitarbeiter hatte den Umschlag gegen 8.40 Uhr geöffnet und anschließend die Rettungsleitstelle informiert.

Der Mitarbeiter, der von anderen Beschäftigen separiert wurde, zeigte keine gesundheitlichen Einschränkungen.

Der Bereich um das Jobcenter wurde abgesperrt und die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund zur Untersuchung des unbekannten Stoffes alarmiert. Auch dies wie bei den fünf Einsätzen zuvor in Unna.

Nach der Analyse der Substanz gab es Entwarnung – auch dieser pulverförmige Stoff wurde als unbedenklich eingestuft, wie auch schon bei den fünf vorherigen Einsätzen in Unna. Wir berichteten. Der letzte Einsatz fand am dm-Drogeriemarkt am Ostring statt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Aufklärung der Straftat wegen des Verdachts von Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here