Rettungshubschrauber über Fröndenberger Wohngebiet

0
1354
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke

Alarm für die Fröndenberger Feuerwehr am späten Dienstagnachmittag, 2. März. Den Einsatzwagen, die mit Blaulicht und Signalhörnern zum Mühlenberg hinaufeilten, folgte wenig später ein Rettungshubschrauber, der über dem dicht besiedelten Wohngebiet fliegend natürlich für einiges Aufsehen sorgte.

Der Grund für den Einsatz war ein medizinischer Notfall am Akazienweg, sagte uns auf Nachfrage der Sprecher in der Polizeileitstelle Unna. „Wir wurden angefordert, um dem Hubschrauber Landehilfe zu geben.“ Dies ist üblich bei innerstädtischen Einsätzen, sowohl zur Sicherheit der Hubschrauberbesatzung und der Anwohner als auch zur Absicherung der Landestelle. Schließlich sollen keine Schaulustigen den Einsatz der Retter behindern.

Die Landehilfe der Polizei wird in solchen Fällen von der Rettungsleitstelle Kreis Unna angefordert. So war es auch heute Nachmittag. Initiativ berichtet die Kreispolizei Unna über solche medizinischen Notfalleinsätze im privaten Umfeld nicht, gibt aber bereitwillig Auskunft auf Presseanfragen: Schließlich, so meinte auch der Sprecher in der Leitstelle im Gespräch mit unserer Redaktion, sei es ein berechtigtes Anliegen der Anwohner zu erfahren, wieso ein Rettungshubschrauber in ihrer Nachbarschaft im Einsatz war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here