„Aus fürs Freudenhaus“ im Hammer Norden?

0
916
Foto RB

„Aus fürs Freudenhaus“?

Diese Frage stellt die Hammer Polizei in den Raum. Sie hob gestern Abend ein gewisses Etablissement aus.

Hinweise „von couragierten Nachbarn“, bemerkt die Behörde lobend, führte die Hammer Polizei am Samstagabend (27. Februar) zum Großen Sandweg, Dort wurde, vermutlich illegal, ein Bordell betrieben.

Gegen 20 Uhr durchsuchten Beamte das Gebäude und trafen dort auf fünf Personen im Alter von 24 bis 42 Jahren.

„Aufgrund des Anfangsverdachts der verbotenen Prostitution wurden die Verdächtigen vorläufig festgenommen“, schildert der Polizeisprecher. „Ebenso konnten Beweismittel sichergestellt werden.“

Der weitere Betrieb wurde unterbunden. Die Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here