Polizeieinsatz wegen Vandalismus im Kurpark

0
1063
Verschneiter Weg in den abendlichen Kurpark, Foto RB

Leidlich regelmäßig wird der Kurpark in Königborn von Vandalismus heimgesucht. Auch einem Polizeieinsatz am Samstagabend (06.02.2021) ging ein Hinweis auf Beschädigungen im Park voraus, bestätigte uns Polizeisprecherin Vera Howanietz auf Nachfrage.

„Wir bekamen am Samstag gegen 20.30 Uhr einen Hinweis auf verdächtige Personen, die sich im Bereich der Jugendkunstschule aufhalten und Sachbeschädigungen begehen würden. Es seien etwa 20 bis 30 Personen.“

Die Beamten fuhren zum Einsatzort. Dort fanden sie umgekippte Bänke und Mülltonnen vor, so dass die Zufahrten blockiert worden waren.

Die von dem Anrufer gemeldeten verdächtigen Personen flohen vom Tatort, bevor die Polizei ihrer habhaft und ihre Personalien feststellen konnte.

„Erste  Feststellungen ergaben keine Hinweise auf Straftaten. Es wurde nichts beschädigt„, schließt die Polizeisprecherin diese Einsatzmeldung ab.

Beschädigt wurde gleichwohl in Königsborns einstigem Kurbad-Prachtpark in den vergangenen Monaten und Jahren derart viel, dass es der zunehmend verwahrlosende und vernachlässigte Kurpark just (wieder) auf die politische Agenda geschafft hat:

Die SPD-Fraktion beantragt ein Soforthilfeprogramm gegen Vermüllung und eben Vandalismus sowie ein langfristiges Konzept zur dauerhaften Aufwertung des Parkes für ganz Unna. Bericht HIER.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here