Zu kalt – Wiederaufbauarbeiten am Ev. Kirchturm verzögern sich weiter

0
103
Archivbild - Fiale am Turm der Ev. Stadtkirche Unna. (Foto Ev. Kirchengemeinde Unna)

„Für Steinarbeiten zu kalt – Wiederaufbau der Fialen verzögert sich weiter“: So vermeldet die Evangelische Kirchengemeinde Unna den Stand ihrer Kirchturmsanierung.

 Der 9. Februar, sprich der kommende Dienstag, war zuletzt der geplante Beginn für den Wiederaufbau der Fialen an der Ev. Stadtkirche. „Die Wettervorhersage für die kommende Woche verheißt  jedoch Temperaturen deutlich unter null Grad“, erklärt Dietrich Schneider vom Öffentlichkeitsreferat. „Eine Verarbeitung insbesondere der Klebemörtel ist dann nicht möglich.“

Daher ist jetzt der geplante Termin auf den 16. Februar verschoben. Dann erhoffen sich Gemeinde und Handwerker Bedingungen, bei denen der Wiederaufbau der Wasserspeier, der Fialen und des Turmumganges möglich ist. 

Eigentlich sollte ein großer Autokran in diesen Tagen die tonnenschweren Bauteile in diesen Tagen wieder an ihren eigentlichen Ort befördern. Die Wasserspeier warten schon seit Dezember vor der Kirche, die Teile der Eckfialen stehen auch bereit.

Sie wurden saniert und für die Wiederanbringung an der Brüstung vorbereitet.

Die einzelnen Teile wiegen bis zu 3 Tonnen. Dafür wird ein Kran benötigt. Doch sowohl für den Transport in die Höhe wie auch für die Befestigung ist eine stabile Wetterlage ohne starken Wind und ohne Minustemperaturen nötig.

„Beides ist zurzeit nicht vorhanden. Sobald sich ein Zeitfenster von wenigen Tagen mit guten Wettervoraussichten zeigt, werden die Arbeiten in Angriff genommen“, verspricht Dietrich Schneider.

Archivbild: die „Höllenhunde“ in luftiger Höhe am Kirchturm. (Foto Ev. Kirchengemeinde Unna)

Am 18. Januar 2018 hatte Sturm Friederike für erhebliche Schäden insbesondere an der Nordwest-Ecke der Stadtkirche gesorgt. Im Zuge der Schadenserhebung wurden dann auch noch weitere Schäden insbesondere am Umgang und Dach sichtbar. Seit drei Jahren besteht somit die Baustelle. Mit dem Wiederaufbau des Umganges, zu dem die Fialen und Wasserspeier gehören, wird ein wichtiger Bauabschnitt beendet werden. Doch die Sanierung des Turmes in den unteren Bereichen wird auch noch in den weiteren Monaten die Kirchengemeinde beschäftigen.

Quelle: Pressemitteilung Ev. Kirchengemeinde Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here