Corona im Kreis: 64-jährige Bergkamenerin und zwei Männer aus Kamen und Bönen verstorben

0
1967
Coronavirus / Symboldbild, Quelle Pixabay

Es gibt drei weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen. Das vermeldet am heutigen Dienstag, 29. 12., das Kreisgesundheitsamt Unna.

Verstorben ist am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, eine Frau aus Bergkamen. Sie wurde 64 Jahre alt.

Am 27. Dezember verstarben ein Senior aus Bönen im Alter von 83 Jahren und ein 81-Jähriger aus Lünen.

Im Zusammenhang mit Corona sind damit insgesamt 199 Menschen aus dem Kreisgebiet verstorben.

Heute wurden 108 neue Fälle gemeldet, 180 Personen mehr als am Montag gelten als wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.723. 142 müssen stationär in Kliniken versorgt werden, das sind 5 weniger als gestern.

Screenshot_2020-12-29 + Update + Coronavirus

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner war laut dem Corona-Dashboard des Robert-Koch-Instituts zum heutigen Tag (Stand Mitternacht) auf 144,3 gesunken, doch weist das RKI seit Heiligabend darauf hin, dass über Weihnachten weniger getestet wurde und auch Meldungen von Gesundheitsämtern zeitverzögert eingingen/-gehen. Einen realistischeren Blick auf die Entwicklung wird man daher erst im Verlauf der ersten Januarwoche bekommen können.

Eine Aufschlüsselung nach Kommunen lag um 17 Uhr vom Kreis noch nicht vor. Sie ist HIER abzurufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here