Schreiend mit Axt durchs Mehrfamilienhaus

0
575
Symbolaxt - Quelle Pixabay

Er schwang eine Axt, schwang sie nicht nur, sondern hieb sie gegen mindestens eine Wohnungstür. Die litt Schaden.

Mit einer Axt bewaffnet rannte ein Mann am Abend des 2. Weihnachtstages durch ein Mehrfamilienhaus in Dortmund-Lütgendortmund.

Die Nachbarn alarmierten gegen 23.15 Uhr die Polizei, weil der 49-Jährige mit einer Axt bewehrt durch den Hausflur lief und schreiend alle Bewohnerinnen und Bewohner bedrohte. Zudem bearbeitete er mit der Axt eine Wohnungstür.

Beim Eintreffen der Beamten war der Wüterich bereits wieder in seine Wohnung, weigerte sich, die Tür zu öffnen, und musste nach gewaltsamer Öffnung derselben unter Widerstand festgenommen werden.


„Während des gesamten Einsatzes bedrohte und beleidigte er die Polizisten“, notiert die Dortmunder Polizei. „Verletzt wurde niemand. Nach Rücksprache mit den zuständigen Stellen wurde der 49-Jährige zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Widerstands ermittelt.“

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here