Inzidenz sinkt auch in Dortmund – Tägliche Aufschlüsselung „ursächlicher“ Covid-Toter

0
824
Bildquelle: Pixabay

Unnas große Nachbarstadt kann am Tag vor Heiligabend vorsichtig aufatmen. Ebenso wie im Kreis Unna ist auch in Dortmund mit Stand vom 23. 12. um Mitternacht die 7-Tages-Inzidenz an Neuinfektionen unter den kritischen „Extrem-Hotspot“-Wert von 200 gesunken. Er liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 187.

Anders als das Kreisgesundheitsamt Unna schlüsselt die Stadt Dortmund in ihrem täglichen Corona-Ticker bei neuen Todesmeldungen nun jeden Tag auf, ob die betreffende Person „an“ oder „mit“ einer Covid-19-Infektion gestorben ist. Wir berichteten über diese Differenzierung.

Bei unseren Leserinnen und Lesern stößt diese Gründlichkeit, die außer Dortmund keine der Redaktion bekannte Stadt vornimmt, auf ungeteilte Zustimmung, wenngleich natürlich jeder Todesfall traurig und zu beklagen ist.

Am gestrigen Dienstag und am heutigen Mittwoch sind in Dortmund insgesamt 241 positive Testergebnisse hinzugekommen. „19 von diesen Fällen gehören zu 7 Familien. Aktuell befinden sich 3.790 Personen in Quarantäne“, teilt die Stadt mit. Auch diese Aufschlüsselung (welche Fälle wo zu orten sind) und die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen werden vom Gesundheitsamt des Kreises Unna nicht geliefert.

Aktuell sind 2.318 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. (Im Kreis Unna: 1856.)

Zurzeit werden in Dortmund 165 Corona-Patienten stationär behandelt (im Kreis Unna: 142), darunter 30 intensivmedizinisch, davon wiederum 25 mit Beatmung (diese Daten liefert der Kreis Unna nicht).

Zu den Todesfälen am 22. und 23. 12. teilt die Stadt Dortmund mit:

„Bedauerlicherweise sind 10 weitere mit Covid-19 infizierte Menschen gestorben, 5 Männer und 5 Frauen im Alter zwischen 61 und 94 Jahren.

Acht von ihnen verstarben ursächlich an Covid-19, zwei Personen an einer anderen Ursache.

Fünf der Verstorbenen lebten im Pflegeheim, zwei starben auch dort.

Insgesamt verstarben damit in Dortmund 95 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 50 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Im Kreis Unna sind bis heute 178 Menschen „im Zusammenhang mit Covid-19“ verstorben. Wie viele ursächlich an dem Virus, ist nicht bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here