Kreis startet als „Extrem-Hotspot“ in die Lockdown-Woche

0
1560
Screenshot_2020-12-14 RKI COVID-19 Germany

Der Kreis Unna startet als „Extrem-Hotspot“ in die neue Woche, in der ab der Wochenmitte auf unabsehbare Zeit weitgehend alles stillstehen wird.

Ebenso wie in Hamm liegt die 7-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen laut heutiger (14. 12.) Ausweisung auf der „Corona-Landkarte“ des Robert-Koch-Instituts sowohl bei uns im Kreis als auch in der Nachbarstadt im Nordosten bei über 200. Bedeutet, pro 100.000 Einwohner haben sich in den letzten 7 Tagen über 200 Menschen im Kreisgebiet neu infiziert.

Rapide gestiegen ist vor allem in der vorigen Woche die Zahl der Todesfälle mit täglich mehreren (bis zu 10) Verstorbenenmeldungen im Zusammenhang mit Covid-19.

Ob aus dem Umstand des Extrem-Hotspots – noch über den Lockdown hinaus – weitere Maßnahmen wie nächtliche Ausgangssperren fürs Kreisgebiet erwachsen, muss noch abgewartet werden. Momentan warten die Kommunen die schriftliche Verordnung ab, die Ministerpräsident Armin Laschet zeitnah angekündigt hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here