MK: Verletzter Hund nach Verkehrsunfall gesucht

0
997

Das Tier hat schwarzes und weißes Fell, ist mittelgroß.

Die Märkische Polizei sucht nach einem Unfall am heutigen Morgen einen womöglich schwer verletzten Hund.

Das Tier wurde gegen 8.20 Uhr in Lüdenscheid etwa in Höhe der Theodor-Heuss-Realschule vom Astra eines 66-Jährigen erfasst. Ihm rannte plötzlich ein Hund von links über die Straße kommend geradewegs vors Auto.

Sodann verschwand er zwischen den dortigen Firmen in grobe Richtung Kalver Landweg.

Haare am Auto

Aufgrund des Schadensbildes (Foto) ist nicht auszuschließen, dass der Vierbeiner sich schwerer verletzt hat, fürchtet die Polizei. Bislang konnte der Hund nicht gefunden werden. Daher sucht die Polizei Zeugen.

Der Hund soll mittelgroß und schwarz/weiß gewesen sein. Am Auto konnten Polizeibeamte Anhaftungen mit schwarzen und weißen Haaren finden.

Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here