„Die nächste Spucke landet in deinem Gesicht!“

0
431
Symbolfoto: Foto A. Reichert

Bundespolizisten mussten am Samstagmorgen im Dortmunder Hauptbahnhof Mitarbeitern der DB AG zur Hilfe eilen: Sie wurden von einem alkoholisierten Maskenverweigerer angegriffen.

Zuvor hatten die Bahnmitarbeiter den 20-Jährigen wiederholt des Bahnhofes verwiesen, weil er partout keinen Mund-Nasenschutz tragen wollte.

Als er erneut ohne Maske im Bahnhof aufkreuzte, ging er direkt zum (zunächst verbalen) Angriff über. Er drohte den Mitarbeitern mit den Worten: „Die nächste Spucke landet in deinem Gesicht.“

Diese Beleidigungen ignorierten die Bahnmitarbeiter vorerst. Sie verweigerten dem Maskenverweigerer jedoch weiter den Zutritt zum Hauptbahnhof.

Daraufhin wurde der Guineer handgreiflich. Er schlug mit einer gefüllten Bierdose nach den Bahnhofsmitarbeitern, trat zu.

Alarmierte Bundespolizisten eilten zur Hilfe und nahmen den polizeibekannten Mann vorläufig fest.

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung brachten Einsatzkräfte in Hagen gemeldeten Afrikaner schließlich ins Polizeigewahrsam.

„Trotzdem“, schließt der Bundespolizesprecher (und meint „trotz“ dieser starken Alkoholisierung) „muss er nun mit einem Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Hausfriedensbruch sowie des Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung rechnen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here