Verdacht auf Sexualdelikt in Fröndenberg

0
1435
Symbolbild Gewalt, verzweifelte Frau - Quelle Pixabay

Die Kreispolizei Unna geht einem möglichen Sexualdelikt in Fröndenberg nach. Das mutmaßliche Opfer ist eine 18-jährige Frau mit einer geistigen Beeinträchtigung.

Bernd Pentrop, Leiter der Pressestelle bei der Kreispolizei Unna, bestätigte unserer Redaktion am Freitagmorgen (20. November) auf Nachfrage, dass seine Behörde bezüglich einer möglichen Sexualstraftat die Ermittlungen aufgenommen hat. Der mutmaßliche Täter ist ein junger Mann aus dem Raum Dortmund.

Bernd Pentrop bat um Verständnis darum, mit Rücksicht auf die betroffene junge Frau und die laufenden Ermittlungen momentan keine weiteren Auskünfte zu geben.

Wie unsere Redaktion aus dem persönlichen Umfeld der jungen Frau erfuhr, hatte die 18-Jährige den Mann über Snapchat kennen gelernt. Am Mittwoch, 18. 11., besuchte er sie in Fröndenberg.

Die beiden gingen zu ihr ihr nach Hause in ihr Zimmer. Dort sei es dann im weiteren Verlauf zu Zärtlichkeiten und gegen den Willen der jungen Frau zu sexuellen Handlungen gekommen sein, bis der Mann sie schließlich vergewaltigte.

Der Vater der 18-Jährigen, mit dem sie zusammenwohnt, war während des mutmaßlichen Übergriffs nicht zu Hause.

Noch am selben Abend wurde die geistig beeinträchtigte junge Frau im Unnaer Krankenhaus umfassend untersucht. Am Donnerstagnachmittag, 19. 11., sprachen Beamte der Kriminalpolizei in Fröndenberg mit der 18-Jährigen.

Wie lange die junge Frau mit dem mutmaßlichen Täter bereits über Internet Kontakt gehabt hatte, bis es zu dem Treffen kam, ist bisher nicht bekannt.

Wir berichten nach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here