19-Jähriger wird bei Autofahrt Richtung Schwerte Opfer eines Überfalls

0
1164
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Nicht zufällig lag da plötzlich ein großer Stein auf der Fahrbahn und zwang den jungen Mann zum Anhalten.

Gegen 7 Uhr heute früh (29. 10.) ist zwischen Iserlohn-Letmathe und Schwerte ein junger Autofahrer Opfer eines perfiden Überfalls geworden.

Der junge Letmather fuhr mit seinem Pkw die Schälkstraße in Richtung Schwerte. Nach der Kurve vor dem dortigen Restaurant lag plötzlich ein großer Stein auf der Straße. Der junge Autofahrer rumpelte darüber.

Als er rechts zur Seite fuhr, stoppte und sein Fahrzeug nach einem Schaden überprüfen wollte, stand plötzlich ein Unbekannter vor ihm – und bedrohte ihn mit einem gezückten Messer.

Der Angreifer forderte die Herausgabe des Bargeldes. Der 19-Jährige händigte sein Scheingeld aus und sah den Räuber mit der Beute in den Wald in Richtung Norden flüchten. Der Überfallene blieb unverletzt.

Personenbeschreibung des Täters: männlich, Kapuze, dunkel blonde Haare ins Gesicht gekämmt, dunkel gekleidet, schwarze Stoffmaske, über 50 Jahre alt, ca. 1,80 groß, normale Statur, ungepflegte Erscheinung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Überfall oder dem Täter nimmt die Polizei in Iserlohn (02371-91919-0) entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here