Mehr Geld und Coronaprämie für öffentlichen Dienst

0
3924
Foto: Symbolfoto RBU

Nach zähem Ringen und mehrfachen Warnstreiks ist der Durchbruch erzielt worden.

Die 2,3 Millionen Angestellten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen bekommen mehr Geld.

Wie die Gewerkschaft Verdi am Sonntagmittag mitteilte, steigen die Einkommen um 4,5 Prozent in der niedrigsten und um 3,2 Prozent in der höchsten Eingruppierung.

Die höchsten Zuwächse erhält der Pflegebereich:

Landesbedienstete in der Pflege erhalten bis zu 8,7 Prozent mehr, Intensivkräfte maximal 10 Prozent.

Alle Beschäftigten erhalten zudem für das Jahr 2020 eine einmalige Corona-Prämie, nach Einkommensgruppen gestaffelt:

  • Entgeltgruppen 1 bis 8: 600 Euro,
  • Stufen 9 bis 12: 400 Euro,
  • obere Gruppen (13 bis 15): 300 Euro,
  • Auszubildende: 225 Euro.

Verdi-Chef Frank Werneke bewertete die Einigung unter den aktuellen Bedingungen als „respektablen Abschluss“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here